IMODA24 GmbH - Immobilien-Datenservice
Name
 
Passwort
 
 
Noch kein Kunde / Gast
der "Bildergalerie mit
Kommentaren"?  
>> Jetzt registrieren! <<

Vermieter-Info

Schriftgröße:

    a a a 

01.09.2011

Welche Energiesparlampen empfehlenswert sind
 
Ab heute verabschiedet sich die 60-Watt Glühbirne und wird durch die umweltfreundliche Energiesparlampe ersetzte. Dies nahm die Stiftung Warentest sich zum Anlass und nahm die Energiesparlampen genauer unter die Lupe.

Testergebnisse der Energiesparlampen
Für den Energiesparlampentest überprüfte die Stiftung Warentest LED-, Halogenglüh- und Kompaktleuchtstofflampen und vergab Noten von "sehr gut" bis "mangelhaft". Testsieger sind die beiden LED-Lampen von Osram und Philipps. Wegen der hohen Preise von 45 bzw. 40 Euro lohnt sich ihr Einsatz aber nur dort, wo sie oft und lange eingeschaltet sind und so die Stromkosten senken. Preiswerte Alternativen sind "gute" Kompaktleuchtstofflampen zu Preisen zwischen 2,29 Euro und 7 Euro.
Nur "ausreichend" schnitten die drei getesteten Halogenglühlampen ab, weil sie nicht energieeffizient sind und keine lange Lebensdauer haben. Zwei der 20 Lampen waren nur "mangelhaft", weil sie - gemessen an ihrer Deklaration - viel zu dunkel waren.

meineimmobilie.de-Tipp:
Energiesparlampen wirken sich zwar sehr positiv auf die Umwelt aus, doch für den Verbraucher können sie schnell zum Gesundheitsrisiko werden. Denn bei einem Bruch der Energiesparlampe kann giftiges Quecksilber austreten. Um das Gesundheitsrisiko zu vermeiden, sollten Sie Energiesparlampen, die mit einer Kunststoffummantelung oder anderen Schutzmaßnahmen gegen Zerbrechen gesichert sind, einsetzen.

[ mit freundlicher Genehmigung: meineimmobilie.de ]

zurück

 


Vermieter-Info - IMODA24 GmbH vormals Vpaz GmbH - Der Vermieterschutz