IMODA24 GmbH - Immobilien-Datenservice
Name
 
Passwort
 
 
Noch kein Kunde / Gast
der "Bildergalerie mit
Kommentaren"?  
>> Jetzt registrieren! <<

Vermieter-Info

Schriftgröße:

    a a a 

14.03.2006

Der Hausfeind - Sendung am 25.03.2006
 
Wenn Mieter zu Schmarotzern werden...
Ein Film von Jürgen Wagner

Am Samstag, 25. März, 19.15 Uhr bis 19.45 Uhr im SWR Fernsehen "Unser Drittes"(Rheinland-Pfalz!)

Wiederholung:
Montag, 11.00 Uhr


Das ist die Geschichte von Astrid Weibel, einer jungen Frau, die zur Zeit nur eines im Kopf hat: Sie sinnt auf Rache. Die Immobilienmaklerin aus Pirmasens kann es nicht glauben: Sie hat schon oft davon gehört, doch auch sie ist einer Familie aufgesessen, die keine Miete zahlt. Und Familie S. mit ihren sechs Kindern zerstört auch noch ihre Wohnung. Kaputte Türen und Fenster, abgerissene Armaturen, ohne Ende Müll. Kündigungen, Klagen vor Gericht, Drohungen. Nichts nutzt. Mit immer neuen Einwänden zögert die Familie geschickt ihren Auszug in die Länge. Nach mehr als einem Jahr ist Familie S. dann plötzlich verschwunden.

Zurück bleiben eine völlig zerstörte Wohnung und rund 10.000 Euro Schadenssumme - ohne die angefallenen Mietschulden und Gerichtskosten.

Monate später versucht Astrid Weibel das Haus der Familie Kolb in Merzalben in deren Auftrag zu verkaufen. Die Sache zieht sich hin. Dann erfährt sie, dass die Kolbs aus Geldmangel gezwungen waren, ihr Haus zu vermieten: Ausgerechnet an Familie S. An genau die Mietnomaden, die bereits ihr eigenes Haus verwüstet hatten. Astrid Weibel weis, was nun auf die Kolbs zukommen wird.

Waldemar Kolb ist Fabrikarbeiter, Maria Kolb Hausfrau, einer der zwei Söhne ist arbeitslos und ohne Hauptschulabschluss. Das Haus ist alles, was sie haben. Jetzt wird es zwangsversteigert, weil die Miete fehlt, um den Kredit zu bedienen.
Familie S. bewohnt das Haus der Kolbs mehr als 13 Monate ohne Miete zu bezahlen. Über Nacht sind die Mietnomaden plötzlich wieder verschwunden.

Die Kamera ist dabei, als die Kolbs zum ersten mal nach 2 Jahren ihr Haus wieder betreten. Waldemar Kolb weint. Er ist ruiniert. Er muss die private Insolvenz beantragen. Astrid Weibel ist wütend. Nicht nur sie fragt sich, wie es möglich sein kann, dass Menschen wie Familie S. mit ihrem Lebensstil legal andere ins Verderben stürzen.

Bei einer Ortsbesichtigung in Merzalben kommt zufällig Eugen Kollinski vorbei. Er kennt die Familie S. Auch ihm haben sie eine Wohnung in Pirmasens verwüstet. Müll, Hundekot und Pornohefte in den Kinderzimmern. Er ist einer von insgesamt rund 10 Vermietern, die nach Auskunft der Staatsanwaltschaft Zweibrücken durch Familie S. geschädigt wurden.

Wie machen die das, immer wieder einen "Dummen" zu finden? Werden die Mietnomaden zur Rechenschaft gezogen? Sind die eigentlich krank? Was sagen Nachbarn, Behörden, Strom- und Gasversorger, Kripo und Staatsanwaltschaft? Wird Astrid Weibel es schaffen, zu ihrem Recht zu kommen?

Ein Film von Jürgen Wagner


Quelle: SÜDWEST Fernsehen in Rheinland-Pfalz

zurück

 


Vermieter-Info - IMODA24 GmbH vormals Vpaz GmbH - Der Vermieterschutz